< Herbstlauf rund um den Waidsee – Weinheim!
05.11.2018 17:13 Alter: 39 days
Kategorie: Allgemein, Leichtathletik, Startseite Leichtathletik

Teilnehmerrekord beim 37. Mainova Frankfurt Marathon!

Michael Theiß vom TSV Grünberg läuft trotzt widrigen Wetterverhältnissen neue persönliche Bestzeit!


Pünktlich um 10:00 Uhr wurde am 28. Oktober 2018 der 37. Mainova Frankfurt Marathon bei sehr kühlen und teilweise äußerst windigen Wetterbedingungen gestartet. Diesen Bedingungen zum Trotz wurden die ca. 26.800 Läufer in drei Wellen auf die 42,2 Km lange Strecke geschickt.

Der Äthiopier Kelkile Gezahegn gewann das Rennen der Männer in 2:06:3. Arne Gabius lief als bester Europäer und schnellster Deutscher in 2:11:45 auf den insgesamt 9. Rang.

Bei den Frauen siegte die Äthiopierin Meskerem Assefa mit 2:20:36. Den 14. Platz erreichte Katharina Heinig in 2:29:55 und wurde damit beste deutsche Läuferin.

Der Frankfurt Marathon sollte auch dieses Jahr wieder der Höhepunkt des Jahres werden, doch leider hatte das Wetter dieses Jahr kein Einsehen mit den Läufern.

Schon auf der Fahrt nach Frankfurt beschäftigte Michael einzig und allein die Frage: „Wie gehe ich mit diesen Wetterverhältnissen um und wie teile ich mir das Rennen ein?“. Normalerweise steigt bei ihm im Startbereich die Vorfreude auf das Unermessliche an und er fiebert dem Startschuss entgegen. Doch diesmal kamen dank stark wehender Fahnen bereits vor dem Start Zweifel auf, ob er sein Trainingsziel bei diesen Verhältnissen überhaupt ansatzweise umsetzen könne.

Daher richtet sich bereits an dieser Stelle ein ganz, ganz großes Dankeschön an Bertram Bachmann, Daniela, Kristin und Marvin Theiß, die zu Michaels Unterstützung bei diesem kalten und sehr windigen Wetter mitgefahren sind. Sie haben ihn mehrfach auf der Strecke mit Verpflegung versorgt und was viel wichtiger ist, ihn und die anderen Läufer moralisch unterstützt. Bertram hat Michaels Zweifeln sicherlich bemerkt und ist ihm in den Starbereich gefolgt, um ihn nochmal zu „Seite“ zu nehmen und ihm Mut zuzusprechen: „Mach Dein Ding!“. Ebenfalls geht der Dank an alle Helfer, die die Läufer an der Strecke unterstützt haben.

Auf der Strecke verflogen nach und nach die Selbstzweifel und Michael freute sich immer wieder auf ein vertrautes Gesicht bei den Verpflegungsstationen, welche seine 4 Begleiter hervorragend untereinander aufteilten, um überall vertreten zu sein. So hat das Rennen letztlich doch sehr viel Spaß gemacht.
Lediglich die, im Vergleich zu den Vorjahren, deutlich verminderte Zuschauerzahl und der eiskalte Gegenwind auf der Schwanheimer Brücke und der Mainzer-Landstraße ließen nochmal kurze Zweifel aufkommen. Doch 500 Meter vor dem Ziel warteten nochmals Daniela, Kristin, Marvin und Bertram und spätestens ab da war es ein „Genusslauf“, der für Michael mit einer neuen persönlichen Bestzeit von 3 Stunden 21 Minuten 32 Sekunden belohnt wurde.

Michael Theiß vom TSV Grünberg, erzielte beim Mainova Frankfurt Marathon 2018 in 03:21:32 Stunden (netto), 03:24:28 Stunden (brutto), den 2476. Gesamtplatz, in der Wertung M den 2268. Platz, in der Klasse M55 den 61. Platz.


zur Liste