Open post LA Feldberg

Läufer/-innen des TSV trotzen dem Wintereinbruch beim Feldberglauf 2019!

Nach dem erfolgreichen Debüt von Nina Neumann beim diesjährigen 44. Frühjahrslauf in Gießen schloss sich auch ihr Bruder, Markus Jung, der Läufergruppe des TSV Grünberg an.

Nina und Markus bestritten bereits vergangenes Jahr den Feldberglauf, welcher ihnen einiges abverlangte. Besonders die zurückzulegenden Höhenmeter sind eine große Herausforderung für die Läufer. Da der TRANSALPINE RUN für Nina und Markus ihr diesjähriger Höhepunkt sein wird, diente der Feldberglauf am 14.04.2019 als willkommener Vorbereitungslauf. Michael Theiß nahm ebenfalls daran teil und absolvierte somit seinen ersten Berglauf.

Beim Start hoffte man um 10 Uhr morgens bei Sonnenschein und Temperaturen um den Gefrierpunkt noch auf gute Laufbedingungen. Bereits nach vier Kilometern wurde diese Hoffnung allerdings getrübt. Dort erwartete die Läufer leichter Schneefall. Minustemperaturen und eine geschlossene Schneedecke folgten beim Zieleinlauf auf dem Feldberg-Plateau.

Bevor die Läufer das Ziel erreichten, mussten sie insgesamt 600 Höhenmeter verteilt über die ca.10 Kilometer lange Strecke zurücklegen. Die größte Schwierigkeit stellten jedoch die letzten ca. 400 Meter da. Auf diesem Abschnitt wurden die Läufer von Geröll und herausragenden Baumwurzeln sowie Schnee und Eis beeinträchtigt, sodass viele lediglich gehen bzw. walken konnten. Als erster erreichte Christian Oppel von der Wohltuer GmbH das Ziel und ging somit mit einer Zeit von 39:47 als Sieger des Laufs hervor.
Ein ganz besonderer Dank geht an die fleißigen Helfer und den Veranstalter, die den Lauf bestens organisiert hatten.

Nina verbesserte ihre Zeit aus dem Vorjahr um stolze 7 Minuten und belegte in 1:00:39 den 2. Platz in der Altersklasse W40.
Markus verbesserte seine Zeit ebenfalls um starke 4 Minuten und belegte in 1:01:06 den 15. Platz in der Altersklasse M45.
Michael belegte in einer Zeit von 58:16 den 7. Platz in der Altersklasse M55.

Scroll to top