Erfolgreicher Mainova Frankfurt Marathon für die Läufer des TSV Grünberg

2x persönliche Bestzeit und 1x persönlicher Streckenrekord

 

Bericht von Markus Jung

Am 27.10.2019 fand der Mainova Marathon in Frankfurt statt. Am Start für den TSV Grünberg waren Nina Neumann, Michael Theiß und Markus Jung.

Zitat von Michael:Normalerweise bedanke ich mich immer am Ende des Berichts bei den Helfern, die mich vor oder während des Rennens unterstützt haben. Ich möchte es dieses Mal aus zweierlei Gründen zu Beginn des Berichtes tun. Zum Ersten hat Markus den Bericht geschrieben und nicht ich. Zum Zweiten wäre eine solche Zeit ohne Unterstützung von Familie und Freunden für mich nicht möglich und ich möchte mich deshalb recht herzlich bei allen Helfern für Ihre Unterstützung bedanken.
Bei meiner Frau Daniela, meiner Tochter Kristin und bei Amelie Jost, die mich während des Rennens mit Wasser und Gel versorgt haben. Trotz Kälte, Wind und Regenschauern standen sie an der Strecke bereit und erwarteten mich freudig im Ziel.
Ein weiterer Dank geht an Nina Neumann, Lars Hofmann und Ralf Schneider, die mich in zahlreichen Laufeinheiten begleitet und motiviert haben.“

Der Mainova Frankfurt Marathon findet traditionell jedes Jahr am letzten Wochenende im Oktober statt und ist der älteste Stadtmarathon in Deutschland. Das besondere Highlight dieses Laufs ist der Zieleinlauf über den roten Teppich in die Frankfurter Festhalle.

Am frühen Sonntagmorgen trafen sich Nina, Michael und Markus in den Frankfurter Messehallen, um die letzten Renntaktiken zu besprechen. Die Vorfreude auf das bevorstehende Event war förmlich zu spüren. Gegen 09:45 Uhr machten sich unsere drei Läufer hoch motiviert, aber auch ein bisschen nervös auf den Weg zum Start.

Pünktlich um 10:00 Uhr erfolgte der Startschuss für die Eliteläufer. Die anderen Läufer folgten in 5minütigen Abständen aus verschiedenen Startblöcken, in die man auf Basis der erwarteten Zielzeit eingeteilt wurde.

Das Wetter war perfekt zum Laufen, so dass den angestrebten Zielen nichts mehr im Wege stand.

Michael Theiß hatte in den letzten Wochen und Monaten unglaublich hart trainiert, um eine neue Bestzeit zu laufen. Komplett austrainiert, angefeuert von seiner Familie und tausenden von Zuschauern am Streckenrand absolvierte er die 42,195km in der unglaublichen Zeit von 03h18m13s. Das bedeutete neue persönliche Bestzeit und den hervorragenden 54. Platz in seiner Altersklasse.

Nina Neumann, die noch in der Regenerationsphase nach ihrem Transalpine Run war, hatte sich vorgenommen, ihren Bruder Markus bei seinem Plan die 4 Stundenmarke zu unterbieten bestmöglich zu unterstützen und ihren eigenen Marathon in einer guten Zeit zu absolvieren. Auch dieser Plan ging mehr als auf. Wie immer perfekt eingespielt als Team, liefen Nina und Markus die ersten 20 Kilometer in der abgesprochenen Zeit und Nina erreichte trotz Regenerationsphase die Frankfurter Festhalle in einem neuen persönlichen Streckenrekord von 04h:14m:15s.

Markus Jung, diesmal nicht durch Verletzungen beeinträchtigt, wollte diesen Marathon in unter 4h laufen. Bis Kilometer 20 tatkräftig unterstützt von seiner Schwester Nina und nach einem harten Kampf mit sich selbst, erreichte er völlig erschöpft aber überglücklich die Ziellinie nach 03h57m16s.

Ein unvergessliches Erlebnis für alle Teilnehmer und ein unglaublich erfolgreicher Marathon für die Läufer des TSV Grünberg.

Ein ganz besonderer Dank geht an die Organisatoren, Helfer und die zahllosen Zuschauer an der Strecke. Dem ASB wünschen wir weiterhin viel Erfolg beim Spendensammeln für ihren Wünschewagen.

Nina Neumann belegte in einer Zeit von 04:14:15 den 231. Platz in der Altersklasse W40

Michael Theiß belegte in einer Zeit von 03:18:13 den 54. Platz in der Altersklasse M55

Markus Jung belegte in einer Zeit von 03:57:16 den 861. Platz in der Altersklasse M45

 

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to top